Logo Reutlinger Computer Oldies
Logo Plenum Reutlingen




Startseite

Wie alles begann

Das Projekt

Warum eigentlich barrierefrei?

Probleme - Bedürfnisse

Barrierefreiheit

Barrierefreies Netz

Universal Design

Planungshilfen Wege

Links für Reisende mit Handicap

Faustregeln für barrierefreie Naturerlebnisse

Truppenübungsplatz und Altes Lager

Touristische Möglichkeiten, die es schon gibt

Konkrete Vorschläge für Angebote für alle Menschen

Ansprechpartner vor Ort

Rahmenbedingungen für Blinde

Rahmenbedingungen für Gehörlose

Rahmenbedingungen für Mobilitätsbehinderte

Rahmenbedingungen für Menschen mit geistigen Behinderungen

Impressum


Rahmenbedingungen für blinde und sehbehinderte Gäste


Der Blinden- und Sehbehindertenverband ist bereit „Nur-Text-Versionen“ von Informationsmaterial in Brailleschrift auszudrucken und den betroffenen Gästen zur Verfügung zu stellen, auch Speisekarten sind möglich. Der Blinden- und Sehbehindertenverband ist außerdem bereit die Werbung in der Region zu unterstützen. Die meisten Blinden kommen mit einer Begleitperson oder Familie. Kurztouren bei Alb- und TrÜP-Guides wären für sie kein Problem. Ebenso die Unterkunft in der Region. Alleinreisende Blinde haben bisher wenig Möglichkeit die Alb zu erleben. Öffentliche Verkehrsmittel sind auf diese Zielgruppe nicht eingerichtet, fahren einige Ziele nur sehr selten an, vor allem an den Wochenenden. Die Fahrpläne sind für Sehbehinderte zu klein gedruckt, farbige Führungen, bzw. Führungen auf dem Boden fehlen. Es ist sicher unmöglich alle Orte erreichbar zu machen, aber an einzelnen Stellen wäre es wünschenswert.

Unterkünfte und Gastronie:
Es gibt derzeit noch keine Unterkünfte für Gruppenreisen von Blinden und Sehbehinderten. Wie ein Hotel ausgestattet sein müsste,können Sie bei den Kriterien des Hotel- und Gaststättenverbands nachlesen: http://www.dehoga-berlin.de/home/page_sta_1202.html.

Der Deutsche Blindenverband hat Erfahrung in der Ausstattung von Hotels und Gasthöfen und ist gerne zu Beratung bereit. Auch Beratung vor Ort ist denkbar. Die Ausstattung eines Hotels liegt in einem Kostenrahmen von ca. 1000 € - 15.000 €.

Ansprechpartner:
Hans-Karl Peter
Koordination-Information-Beratung
DBSV - Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e. V.
Rungestr. 19, 10179 Berlin
Tel.: +49 (0)30 28 53 87 19,
Fax: +49 (0)30 28 53 87 20
Email: h-k.peter@dbsv.org

Ein Gastwirt, der vorbildliche Angebote hat für blinde Einzelreisende:
Heinz Jaremkof
A-4713 Gallspach OÖ, Tel: +43(0)7248-62331
Email: jaremkof.heinz@aon.at
Internet: http://www.hotel-silverio.at
Herrr Jaremkof ist sehr interessiert an einer Zusammenarbeit und gibt sein Wissen und seine Erfahrungen gerne weiter.

Vertiefende Informationen findet man auf dem Internetportal für Blinde:
http://www.atz-blinde.de/blipreis.htm.

Braillebeschriftungen - Reliefkartenherstellung:
http://www.blista.de.

Kontrastoptimierung für sehbehinderte Menschen:
http://www.pro-retina.de.